Duschrückwände können  viel mehr bewirken,

als Ihrem eigenen Badezimmer eine individuelle Note zu verleihen und Sie - wenigstens optisch - an traumhafte Strände der Südsee, in tropische Oasen oder leicht plätschernde Gewässer zu führen.

Ein unschätzbarer Vorteil dieser eleganten Wandverkleidungen ist ihre nahtlose Gestaltung. Die Fugen zwischen den Fliesen nehmen beim Duschen viel Feuchtigkeit auf, die nur sehr langsam nachlässt. Dies hat oft zur Folge, dass sich nach einigen Jahren unschöne Schimmelpilze in den Fliesenfugen bilden.

Zudem sammeln sich in den Fugen von klassisch gefliesten Duschen oft Reste von Shampoo, Duschgel etc. an, die zu verfärbten Stellen führen und nicht in allen Fällen komplett entfernt werden können.

Duschrückwand Holzdekor

Eine ebene Duschrückwand ist die optimale Lösung für all diese Problematiken, da sich dort, wo es keine Lücken wie bei Fliesen gibt, nichts ablagern kann. Die Duschrückwand ist schnell trocknend, ist besonders pflegeleicht und bleibt dabei hygienisch sauber. Wer das lästige Schrubben von Kacheln und ihren Spalten für erbaulich hält und auf Hygiene und Sauberkeit großen Wert legt, ist mit einer stilvollen und funktionalen Duschrückwand gut beraten.

Beliebte Arten von Duschhintergründen

Duschhintergründe ermöglichen zahlreiche Designvarianten und sind in verschiedenen Materialien mit jeweils unterschiedlichen Dicken und Gewichten erhältlich.

Die am häufigsten eingesetzten Dusch-Rückwände werden aus formstabilen Sandwichpaneelen gefertigt, die aus einem Polyethylen-Aluminium-Verbund zusammengedrückt werden. Die 3 mm starken Wandverkleidungen überzeugen durch ihr vergleichsweise geringes Gewicht und sind somit ausgesprochen einfach zu handhaben. Sie bieten auch eine große Auswahl an Dekoren.